Sie befinden sich hier: Startseite / Über uns / Aktuelles

Aktuelles

Amtswechsel in den Hegeringen

In diesem Jahr gibt es einen Austausch in der Hegeringsleitung.

Hegering I  

Hans-Hermann Kempe hat 1979 seinen Jagdschein gemacht. Von 1993 - 2008 war er stellvertretender Hegeringsleiter und wurde 2008 zum Hegeringsleiter gewählt.

Nachfolger:    Florian Thomasi

Stellvertreter: Steffen Schreiber

Auch Eberhard Hackbarth hat sein Amt als Schriftführer niedergelegt. Als neuer Schriftführer wird nun Julius Mumme tätig.

Hegering II

Achim Giesecke-Bulle wurde schon von Kindesbeinen an von seinem sehr passionierten Vater an die Jagd herangeführt. 1986 legte er die Jägerprüfung bei der Jägerschaft Salzgitter ab. Von 2002 bis 2004 war Achim Giesecke-Bulle stellvertretender Hegeringsleiter bis er 2004 die Leitung übernahm. Zudem ist er seit vielen Jahren Mitglied in der Prüfungskommission.

Nachfolger:    Christoph Bothe

Stellvertreter: Bastian Lehmann

Zudem beendet Klaus Hanne seine Tätigkeit für die Öffentlichkeitsarbeit des Hegering II. Seit 1968 ist Klaus Hanne im Besitz des Jagdscheins, jagt seitdem in Barum. Jagen ist bis heute seine Passion mit dem dazugehörigem Wissen über Wild, Wald und Fauna. Klaus Hanne absolvierte den Jagdaufseherlehrgang und besuchte diverse Fortbildungsseminare. Er übernahm 2000 das Amt für die Öffentlichkeitsarbeit in der Jägerschaft Salzgitter und veröffentlichte zahlreiche Berichte in der Salzgitter-Zeitung, im Niedersächsischen Jäger usw. Bis 2010 war Klaus Hanne "Luchs- und Marderbeauftragter". In den vergangenen Jahren hat er dann nur noch die Öffentlichkeitsarbeit für den Hegering II ausgeübt.

Sein Wissen hat Klaus Hanne mit zahlreichen Veranstaltungen für Kindergärten auf seinem Grundstück weitergegeben. Mit seiner Artenvielfalt an Pflanzen im heimischen Garten sowie mit seinen eigenen Tierpräparaten konnte er die Kinder für die Natur interessieren. 2006 filmte sogar RTL den Natur-Parcours.

Klaus Hanne ist im VJN derzeit im Ehrenrat.

Die Jägerschaft dankt allen Ausscheidenden für die Treue und Verbundenheit.

Text: Marion Parusel

Keiler mit 22 cm Gewehrlänge in Salzgitter erlegt

In seinem Pachtrevier, dem Beddinger Feld, hat Wolfgang Mühleck am Abend des 9. Mai einen aufgebrochen 83,0 kg schweren Keiler erlegt. Das Stück war dem Jäger seit einiger Zeit bekannt. Der Keiler kam mit einem weiteren, schwächeren Stück, vermutlich der „Adjutant“ des älteren Herrn, auf den Wildacker gezogen und bekam nach kurzer Zeit des Ansprechens die Kugel auf den Träger. Am Stück angekommen musste Wolfgang doch erst einmal über die Stärke der gestreckten Sau staunen. Die Freude war natürlich groß.  Nun gab es allerdings ein Problem. Das Stück allein zu bergen war schlicht unmöglich. Unter Mithilfe herbei telefonierter Waidgesellen konnte der Keiler geborgen und versorgt werden. Es ist nicht auszuschließen, dass der Keiler vor der Rauschzeit bzw. in jüngeren Jahren einige Pfunde mehr auf die Waage gebracht hätte. Präparatorin Heike Köhler bekam den Auftrag das Gewaff aufzusetzen und war, auch nach 30 Jahren Berufserfahrung, höchst überrascht, was sie da aus den Kiefern zog. Sie ließ das Gewaff vor der Montage vom CIC (International Council for Game and Wildlife Conservation) bewerten. Bei rechts 22,4 und links 21,9 cm Waffenlänge und ca.7 bis knapp 8 cm Schleiffläche kann man von einem Alter von 7- 8 Jahren ausgehen. Somit dürfte das Stück die Kriterien  für die Bezeichnung „Hauptschwein“ erfüllen! Die Gesamt-Bewertungspunktzahl beträgt 118 CIC Punkte und ist somit eine Silbermedaille. Für Salzgitteraner Reviere sicher keine Alltäglichkeit und für den glücklichen Jäger ein „Highlight“ in seinem Jägerleben!

Riesiges Waidmannheil!

Text und Foto: Heinz Adam

Ein runder Geburtstag

Albert Schneider hat im März 2022 seinen 90. Geburtstag gefeiert.

Die langjährige Mitgliedschaft sowie die Treue und Verbundenheit gegenüber der Jägerschaft Salzgitter zeichnen Albert Schneider aus.

So war es für Reinhard Körner und Henner Kuettner eine Selbstverständlichkeit und große Ehre, im Namen der Jagdhornbläsergruppe ein Ständchen zu diesem besonderen Geburtstag zu blasen.

Text: Marion Parusel

Foto: Privat

Abverkauf Bücher von Heinz Adam

Liebe Jägerinnen und Jäger,

 

mein Verlag braucht Platz im Lager und hat sich aus diesem Grund entschlossen einige meiner älteren Werke preiswert abzugeben. Über die genannten Links können die Buchpakete direkt beim Verlag bestellt werden. Eine gute Möglichkeit sich mit Hochsitzlektüre zu versorgen. Ich würde mich auch über einen Besuch von Euch auf meiner Homepage www.Jagdbuch-adam.de freuen. Bleibt gesund alle miteinander, guten Anblick und Waidmannsheil für das kommende Jagdjahr. 

Buchpaket 1: https://www.jana-jagd.de/detail/index/sArticle/13205

Buchpaket 2: https://www.jana-jagd.de/detail/index/sArticle/13206

 

Euer Waidgeselle Heinz Adam.

Jagdgeschichten

Jagdgeschichten

"Die Jagd alleine ist‘s nicht", so der Titel des mittlerweile neunten Buches von Heinz Adam.

Ein Buch mit Geschichten aus dem Jagdleben und den damit verbundenen Aktivitäten, kurzweilig geschrieben, gespickt mit Humor und kleinen Anekdoten.

Heinz Adam  kann als langjähriger Jäger und Mitglied sowie Ausbilder der Jägerschaft Salzgitter viel erzählen. Jagd ist seine Passion, Jagd ist aber auch eine Lebenseinstellung. All seine Erlebnisse, seine positiven wie negativen Jagderfahrungen, seine Liebe zu Jagdhunden, zu Namibia oder auch zum Wilden Kochen hat er in seinen Büchern festgehalten.

Egal ob Sturm oder Regen, leidende Revierautos, gebrochene Brüche, seine Geschichten beleuchten die Jagd von einer anderen Seite. Mit seinem neuen Buch möchte Heinz Adam aber auch bei seinen Lesern erreichen, im Wald, in der Natur die Augen zu öffnen und die vielen schönen Dinge abseits der Wege zu sehen und zu erleben.

Ein Lesegenuss nicht nur für Jäger.

Für die an dem Buch Interessierten wenden sich bitte an Heinz Adam unter 0160-7215356 oder buffaload(at)gmx.de

Text: Marion Parusel 

Foto: Heinz Adam

Keine Nachrichten verfügbar.