Sie befinden sich hier: Startseite / Wild und Jagd / Der Weg zum Jagdschein

Der Weg zum Jagdschein

ERSTER REVIERGANG DER JUNGJÄGERAUSBILDUNG 2022

Was ist ein Überhälter? Was ist eine Mast? Was gibt es für Ansitzmöglichkeiten? Was wächst hier?

Bei ihrem ersten Reviergang des aktuellen Jungjägerkurses hieß es Augen auf und aufgepasst.

Heinz Adam, seit mittlerweile Jahrzehnten passionierter Jäger, Ausbilder sowie Jagdbuchautor und Werner Fabig, Ausbildungsleiter haben sich die Zeit genommen, bei einem Spaziergang durch einen Teil des Salzgitter Höhenzugs den angehenden Jungjägern die Flora und Fauna näherzubringen.

Auf der über zweistündigen Tour durch unseren heimischen Wald wurden Malbäume und Fegestellen oder auch die ein oder andere Fährte/Spur entdeckt. Über Kirrungen, Brüche legen, Baumkunde, Naturverjüngung, über die Veränderung der Jagd im Laufe der Zeit und vieles mehr gab es kompetente Informationen. Gespickt mit kurzweiligen Geschichten aus dem Jagdleben, Brauchtum und kleinen Anekdoten war dieser Spaziergang für die Prüflinge sicher "saugut", wie Heinz Adam sagen würde.

 

Text und Fotos: Marion Parusel

Weitere Fotos befinden sich in der Galerie.