Sie befinden sich hier: Startseite / Über uns / Aktuelles / News-Artikel

News-Artikel

Neue geprüfte Schießstandaufsichten bei der Jägerschaft OHA

Auch für den Schießstand der Jägerschaft Osterode in Aschenhütte fordert der Gesetzgeber im Waffengesetz und der Allgemeinen Waffen-Verordnung die Anwesenheit von qualifiziertem Aufsichtspersonal (Standaufsichten) für die Durchführung des Schießbetriebes.

Die Teilnehmer bei der Theorieausbildung

Praktische Ausbildung auf dem Schießstand

Schießen mit modernem Selbstladegewehr vom Typ AR-15

Umfangreiches Anschauungsmaterial: Lang- und Kurzwaffen sowie verschiedene Arten von Munition

Die frischgebackenen Standaufsichten mit Ausbilder Frank Grube

 Diese Aufsichten haben die Aufgabe, gemäß den Vorgaben der Schießstandordnung (DJV) dafür zu sorgen, dass von den Schießstandbenutzern keine vermeidbaren Gefahren ausgehen. Die Jägerschaft Osterode hat im Rahmen eines Seminars unter der Leitung von Frank Grube, selbst Schießausbilder bei der Polizei in Northeim, zwölf Jäger zu qualifizierten Standaufsichten ausgebildet.

Inhaltedes Seminars waren unter anderem:
•    Regelungen über die Anforderungen an Schießstätten und Schießen durch Minderjährige auf Schießstätten,
•    Vom Schießsport und jagdlichem Schießen ausgeschlossene Waffen,
•    Zulässige und Unzulässige Schießübungen im Schießsport und auf Schießstätten,
•    Aufsichtspersonen; Obhut über das Schießen durch Kinder und Jugendliche und
•    Anforderungen an und Pflichten der Standaufsicht.

In der Praxis des jagdlichen Schießens sind auch immer häufiger Selbstladegewehre anzutreffen, die sich in ihrer Handhabung von den üblichen Repetier- und Kipplaufwaffen unterscheiden. Da nicht alle Jäger mit derartigen Waffen vertraut sind, könnte es z.B. im Störungsfall zu einer Überforderung der Aufsicht kommen. Um solchen problematischen Situationen vorzubeugen, wurde auch eine fundierte praktische Einweisung in die „Halbautomaten“ gegeben. Zudem bestand die Gelegenheit, selbst mit einem modernen Vertreter dieser Waffenart zu schießen und sich damit vertraut zu machen.

Am Abschluss des Seminars stand ein Test, damit ist nachgewiesen und dokumentiert, dass der Jägerschaft eine angemessene Qualität der Ausbildung der Aufsichten sehr wichtig ist. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung und sind fortan befähigt, die Aufsichtstätigkeit bei der Jägerschaft Osterode wahrzunehmen.