Sie befinden sich hier: Startseite / Über uns

Über uns

Bilder zum Vergrößern anklicken

Vorbereitungskurs auf die Jägerprüfung

Die Jägerschaft Syke bietet alljährlich einen Vorbereitungskurs auf die Jägerprüfung an.

Beginn jeweils Anfang Oktober.

Jägerprüfung Anfang Mai im folgenden Jahr.

Anmeldungen bitte an:

Jägerschaft Syke e.V. 

Geschäftsführer Heinz Brinkmann        

Telefon:04242 50254 abends   

e-mail: heinz-brinkmann(at)t-online.de

                                                

Die Jägerschaft Syke liegt im Landkreis Diepholz, der traditionell von zwei Jägerschaften abgedeckt wird. Im Norden die Jägerschaft Syke mit den Gemeinden Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen und Twistringen, im Süden des Landkreises die Jägerschaft Diepholz

Zwischen dem Ballungszentrum und „Speckgürtel“ südlich Bremens mit den Gemeinden Stuhr und Weyhe bis hin zur Landesgrenze Nordrhein-Westfalens bei Lemförde im äußersten Süden des Landkreises, finden sich Landschaften und Lebensräume für unser Wild, wie sie abwechslungsreicher kaum sein könnten. Sie reichen vom Gründland, Acker und Heckenlandschaften der Wesermarsch über die landwirtschaftlich besonders wertvolle Löß-Geest mit ihren vielen kleinen Flüsschen und begleitenden Erlenwäldern, den eingestreuten oft bunten Mischwaldinseln des ehemaligen Forstamtes Erdmannshausen, auch kleinen Bauernwäldern, bis zu den ausgedehnten und großflächig wieder vernässten Mooren und dem Dümmer See im Süden des Landkreises und bis zur Berglandschwelle am Stemmweder Berg mit seiner bunten Frühlingsflora im Kalkbuchenwald. Der landschaftliche Wechsel von Marsch, Geest, Wald, Moor und Wasser mit intensivster Landwirtschaft und Schwerpunkt tierischer Veredelung, von Gemüse und Obstanbau, Mais, Getreide und feuchtem Grünland bedingen, dass auch die Wildbestände regional außerordentlich unterschiedliche Lebensräume vorfinden. Diese Vielfalt läßt fast vergessen, daß nur rund 10 % der Fläche des Landkreises mit Wald bedeckt sind. Unser Wild lebt heute in „Biotopen aus zweiter Hand“.

Neben dem Rehwild hat sich – seit rd. 30 Jahren – ein beachtliches Damwildvorkommen entwickelt, insbesondere im Raum Twistringen bis in den Südkreis hinein. Schwarzwild ist fast flächendeckend vertreten, wo Waldinseln Deckung bieten. Die jährliche Wildtierzählung zeigt beim Niederwild insgesamt noch befriedigende Bestände. Sie ist Grundlage der Bejagung. Gute Streckenergebnisse setzen allerdings eine intensive Revierpflege voraus. Die Jägerschaft hat über mehrere Jahre gute Erfahrung mit dem Programm Wildtierfreundliche Flächenstilllegung mit jeweils über 100 ha gemacht. Das hat sich z.B. auf die Rebhuhnpopulation sehr positiv ausgewirkt.

Unsere Aufgaben: Wir sehen in Maßnahmen der Biotopentwicklung in „Nischen“ unserer intensivst genutzten und besiedelten Kulturlandschaft im Bereich der Jägerschaft Syke, besonders in Zusammenarbeit mit den Kommunen und Grundeigentümern (Ausgleichs- und Ersatzpflanzungen, Feuchtbiotope…) und in der Umweltbildung (mit Schulen, Naturmobil…) unsere wichtigsten Aufgaben. Ziel ist, sowohl die gesellschaftliche Akzeptanz als auch die natürlichen Grundlagen der Jagd dauerhaft zu erhalten.

Der Jägerschaft Syke ist ca. 71 000 ha groß; sie hat 749 Mitglieder; es gibt es 85 gemeinschaftliche Jagdbezirke und 45 Eigenjagden. Aktuelle Jagdergebnisse finden Sie unter dem Stichwort „Abschussergebnisse. Mit den Forstämtern – die meisten größeren Waldinseln im Kreis sind Landesforsten - , besteht traditionell guter Kontakt und Konsens über die Bejagung des Schalenwildes, die einerseits dem Wald und andererseits Jagdinteressen privater Jäger gerecht werden soll.

Wir sind in 6 Hegeringen und einer Damwild-Hegegemeinschaft organisiert (letztere übergreifend in die Jägerschaft Oldenburg). Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit in diesen Gemeinschaften und sehen darin eine besondere Herausforderung auch für die Zukunft. Den Zusammenhalt der Jäger und gesellschaftlich „akzeptables“ Verhalten als Jäger – gerade im nicht mehr rein dörflich geprägten Umfeld – halten wir für unabdingbar.

Besonders erfolgreich arbeitet der selbstständige Verein Naturmobil e.V. aus Twistringen, der von aktiven Jägern betrieben wird und dessen Präsentationen heimischer Wild- und Waldtiere sich besonders bei Kindergärten und Grundschulen größter Beliebtheit erfreuen.

Auch das jagdliche Brauchtum kommt in Syke nicht zu kurz, was unter anderem durch die Aktivitäten der Jagdhornbläsergruppen in Weyhe, Bassum und Twistringen zum Ausdruck kommt. Dass die Bläser der Syker Hegeringe, was ihr Können angeht, im „edlen Wettstreit“ stehen und sich dabei nicht zu verstecken brauchen, zeigen die vielen Erfolge bei Wettbewerben eindrucksvoll.

Das Hunde- und Schießwesen wird aktiv betrieben und liegt in jeweils guten Händen. Bitte schauen Sie in die entsprechenden Info-Seiten dieser Website. Der Schießstand des Jagdschützenclubs Sulingen wird von beiden Jägerschaften, Diepholz und Syke, als „unsere Anlage“ gern genutzt.