Sie befinden sich hier: Startseite / Über uns / Aktuelles

Aktuelles

ASP aktiv angegangen

Unter der Leitung des Hegerings Sottrum fand am 03.11.2018 die erste Revierübergreifende Drückjagd des Hegerings statt.

Die Revierpächter der verschiedenen Reviere hatten sich zu diesem frühen zusätzlichen Jagdtermin entschieden.

Hintergrund für diese Entscheidung war die stark angestiegene Schwarzwildpopulation. Die Jägerinnen und Jäger müssen und wollen etwas in Anbetracht der näher kommenden Afrikanischen Schweinepest

(ASP) unternehmen.

So wurde die ASP durch diese große gemeinsame Jagdveranstaltung aktiv angegangen.

Sollte die ASP auch bei uns ausbrechen, dann steht die Jägerschaft in der Pflicht die Schwarzwildbestände kurzfristig intensiv zu bejagen und den Bestand stark zu reduzieren.

Trotz dieser Anforderungen bezog der Leiter des Sottrumer Hegerings Friedel Lossau in seiner Abschlussrede eine klare Position.

Der Schutz der Muttertiere darf nicht aufgehoben werden. Die Ehre des Jägers mit all seinen Tugenden und Erfahrungen gebietet es, dass diese Tradition weiter Bestand hat. Die Jägerschaft darf sich nicht durch Forderungen verschiedener Beteiligter davon abbringen lassen, so Lossau. Von Seiten der Jagdgesellschaft erhielt er eine breite Zustimmung.

 

Die revierübergreifende Jagd findet in jedem der Reviere eigenverantwortlich statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung mit fast 200 Beteiligten stand das Gemeinschaftserlebnis und der gemeinsame Jagderfolg. Nach Ende der Jagd wurde in der jagdlichen Tradition die Strecke gelegt. Hierzu wurden alle erlegten Wildtiere in einer vorgegebenen Reihenfolge an einem zentralen Ort gelegt.

Das Wild erhielt die letzte Ehrung indem es mit dem entsprechenden Jagdhornsignal, z.B.: Schwarzwild tot, verblasen wird.

Lossau ehrte mit den Mitgliedern des Vorstandes die Erleger der einzelnen Stücke. Diese erhielten von ihm einen entsprechenden Bruch.

Es handelt sich hierbei um ein Asttück, das dem Schützen als Zeichen seines Erfolges übergeben wird.

An der Veranstaltung nahm im Rahmen der Zusammenarbeit eine Delegation des Jägerbataillons 91 aus Rotenburg/ Wümme teil.

Das traditionelle Schüsseltreiben, das gemeinsame Essen zum Abschluss der Jagd, fand dann im Eichenhof in Waffensen statt.

Lossau zeigte sich sehr zufrieden mit Wetter, durchgeführter Jagd und

erlegtem Wild. Die Veranstaltung markiert einen gelungenen Start in die Saison der Gesellschaftsjagden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbstversammlung 2018 Von Bienen, Blühstreifen und Afrikanischer Schweinepest

Pressemitteilung


-- Von Bienen, Blühstreifen und Afrikanischer Schweinepest

Unter diesen Schlagworten läßt sich die diesjährige Herbstversammlung des Hegerings Sottrum zusammenfassen.
Die Jäger und Interessierten trafen sich am 17.09.2018 in Bötersen.

Heinrich Kersten, Imker und Initiator der Imkermischung Verden, informierte die Zuhörer über die Bedeutung und Möglichkeiten von Blühstreifen.
Mit dem sogenannten "smart blooming"  kann die Lebensgrundlage vieler Insektenarten, auch unter Rückgang der Rapsanbauflächen sichergestellt werden.
Er bewarb seine Blühflächen-Offensive. Diese benötigt viele Akteure.
Neben dem Engagement der Bauern, Kommunen und Landkreise , kann jeder in seinem eigenen Garten einen Beitrag leisten.
Eine Vielzahl an entsprechenden blühenden Angeboten sichert das Überleben von Hummel, Wildbiene und Co.
 
Nach dem Vortrag wurden aktuelle Themen aus der Jägerschaft diskutiert. Das Schlagwort des Abends war erneut die Afrikanische Schweinepest,
Diese hatte in der letzten Woche Deutschland übersprungen und ist in Belgien aufgetreten.
Die Folgen eines Ausbruchs wären für Landwirtschaft und Jagd gewaltig. Der finanzielle Schaden ist kaum abzuschätzen.

Die Sottrumer Jäger reagieren bereits jetzt. Die Bejagung des Schwarzwildes wird verstärkt. Die Bestände sollen durch einen erhöhten Jagddruck reduziert werden.

 


So wird im Jahr 2018 ein zusätzlicher revierübergreifender Jagdtag geplant. Dieses wurde in der Gemeinschaft beschlossen.

An dieser Veranstaltung nahmen auch zwei Vertreter der Bundeswehr aus Rotenburg teil. Das dort stationierte Jägerbataillon 91
hält viele jagdliche Kontakte in den Hegering und hat bereits mit Abordnungen an Gesellschaftsjagden des Hegerings teilgenommen.
Die Sottrumer Jagdhornbläser blasen regelmäßig bei größeren Veranstaltungen der Truppe.

 

Herbstversammlung im Hegering Sottrum

Die diesjährige Herbstversammlung findet am 17.09.2018 um 19:30 Uhr im Gasthaus Hoops in Bötersen statt.