Sie befinden sich hier: Startseite / Über uns / Aktuelles / Landeskürwettbewerb 2019

Landeskürwettbewerb 2019

Gemeinsames Abschlusskonzert

Hochklassige Wettbewerbsbeiträge auf Schloss Clemenswerth

Am Sonntag, den 30. Juni 2019, fand auf dem Gelände von Schloss Clemenswerth in Sögel der diesjährige Landeswettbewerb im Jagdhornblasen  – Kür-Wertungsblasen der B-Hörner und Es-Hörner – der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. statt. Im Rahmen des Wettbewerbes starteten insgesamt 54 Bläsergruppen, darunter vier Gastgruppen –  zwei aus Bremen und zwei aus Nordrhein-Westfalen – mit insgesamt etwa 800 Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern. Zahlreiche Zuschauer genossen die hochklassigen Wettbewerbsbeiträge bei bestem Sommerwetter und das tolle Ambiente, dass das Schloss Clemenswerth bietet.

Der Wettbewerb begann pünktlich um 08.00 Uhr mit der Wertungsklasse Unterstufe. Hier siegte das Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz unter der musikalischen Leitung von Nicole Köpke mit 349 Punkten. Auf Platz 2 folgte die Jagdhornbläsergruppe Hegering Meppen mit 329 Punkten vor der Bläsergruppe Friesoythe mit 325 Punkten.

In der Wertungsklasse Mittelstufe gewann die Jagdhornbläsergruppe Lönsberg mit 373 Punkten unter der musikalischen Leitung von Kunibert Zirkel. Ebenfalls auf 373 Punkten erreichte die Jaghornbläsergruppe Lembeck – eine Gastgruppe aus NRW. Mit 367 Punkten folgte die Jagdhornbläsergruppe Dwergte vor der Jagdhornbläsergruppe Hegering Cappeln, die sich mit 365 Punkten den dritten Rang sicherte. 

In der Oberstufe siegte mit 385 Punkten die Visbeker Bläserrotte unter der musikalischen Leitung von Sigrid Tönnies knapp vor der Jagdhornbläsergruppe  „Das Große Freie“ mit 382 Punkten. 376 Punkte und damit Platz drei belegte das Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz.

Den Abschluss des Wettbewerbs bildete die Klasse Es-Horn: Mit 851 Punkten siegte die Jagdhornbläsergruppe Betzendorf vor der Jagdhornbläsergruppe „Das Große Freie“ mit 844 Punkten und der Jagdhornbläsergruppe Grönegau mit 812 Punkten.

Neben den hervorragenden Darbietungen der einzelnen Gruppen im Wettbewerb war das gemeinsame Abschlusskonzert das besondere musikalische Highlight: Unter der Leitung von Sigrid Tönnies, Landesobfrau für das Jagdhornblasen in Niedersachsen, ließen die etwa 800 Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläser ihre Hörner gemeinsam erklingen.

Sehr beeindruckt von den Vorträgen zeigte sich auch Gitta Connemann MdB, die es sich als Schirmherrin des Wettbewerbs nicht nehmen ließ, gemeinsam mit LJN-Präsident Helmut Dammann-Tamke die Siegerehrung vorzunehmen.  In ihrem Grußwort brachte sie nicht nur ihre hohe Wertschätzung für das Jagdhornblasen zum Ausdruck, sondern hob die Bedeutung der Jagd und das Engagement der Jägerinnen und Jäger in Niedersachsen hervor. 

Unser herzlicher Dank gilt der Jägerschaft Aschendorf-Hümmling e.V. mit Gerhard Rieken, Obmann für das Jagdhornblasen der Jägerschaft  und den vielen freiwilligen Helfern für die perfekte Organisation und Umsetzung des Wettbewerbs ebenso wie unserer Landesobfrau für das Jagdhornblasen, Sigrid Tönnies, dem Emslandmuseum Schloss Clemenswerth und der Samtgemeine Sögel als hervorragende Gastgeber und Kooperationspartner und dem Landkreis Emsland!!

Herzliche Gratulation allen Landesmeistern und herzlicher Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern! 

Die Ergebnislisten:

Wertungsklasse  Unterstufe

Wertungsklasse  Mittelstufe

Wertungsklasse  Oberstufe

Wertungsklasse  Es-Horn

Sigrid Tönnies, Landesobfrau für das Jagdhornblasen begrüßt die Wertungsrichter und Helfer des diesjährigen Landeskürwettbewerbs
Das Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz gewann in der Unterstufe
Die Jagdhornbläsergruppe Lönsberg gewann in der Mittelstufe
Die Visbeker Bläserrotte gewann in der Oberstufe
Die Jagdhornbläsergruppe Betzendorf gewann bei den Es-Hörnern
Die fünf Wertungsrichter des Tages v.l.: Dr. Carl-Otto Caspari, Günther Lunemann, Dr. Hans-Detlev v. Stietencron, Birte Lütke-Bornefeld und Jürgen Keller
Bei bestem Sommerwetter waren auch die schattigen Plätze sehr beliebt
Immer ein Highlight und besonderer Hörgenuss: Das gemeinsam Abschlusskonzert aller JagdhornbläserInnen
Gitta Connemann, MdB, genoss als Schirmherrin des diesjährigen Landeskürwettbewerbs neben den Wettbewerbsbeiträgen sichtlich auch die tolle Stimmung in Sögel
Siegerehrung Unterstufe: Nicole Köpke (m.), musikalische Leiterin der siegreichen Gruppe aus Osterholz, eingerahmt von LJN-Präsident Helmut Dammann-Tamke und Schirmerrin Gitta Connemann, MdB
Siegerehrung Mittelstufe: Doppelte Freude Die Gastgruppe aus Lembeck in NRW (Mitte li.) erreichte wie die Jagdhornbläsergruppe Lönsberg (Mitte re.) 373 Punkte
Siegerehrung Oberstufe: Große Freude bei Sigrid Tönnies (2.v.r.), die Landesobrau für das Jagdhornblasen und musikalische Leiterin der Visbeker Bläserrotte gewann mit ihrer Gruppe in der Oberstufe
Siegerehrung Es-Horn: Dörte Heidenecker (3.v.l.) musikalische Leiterin der Jagdhornbläsergruppe Betzendorf gewann mit ihrer Gruppe bei den Es-Hörnern. Über Platz zwei freute sich Meike Unger (2.v.r.) musikalische Leiterin "Das Große Freie"